Der Informationsaustausch im Medizinwesen (KIM)

Der Informationsaustausch im Medizinwesen (KIM)

Endlich ist der elektronische Austausch medizinischer Dokumente über die TI möglich geworden. KIM ersetzt das bislang verwandte Standard KV-Connect und ab und wird als alleiniger Kommunikationsweg für eine Vielzahl von Dokumenten wie dem E-Arztbrief, Befunden, Bescheiden, Abrechnungen und Röntgenbildern eingesetzt. Die Übersendung elektronischer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) ist ab 2021 durchführbar.

Für die Nutzung des KIM aus CGM M1 PRO werden folgende Dinge benötigt:

  • das zugelassene E-Health-Upgrade des Konnektors
  • den elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) der 2 Generation
  • die CGM KIM E-Mail-Adresse
  • das CGM M1 PRO KIM-Modul

Weiterhin raten wir Ihnen zur Anwendung der Module CGM eMP und CGM NFDM. Hier finden Sie weitere Informationen zum Notfalldatenmanagement (NFDM).

Sollten Sie den Bundeseinheitlichen Medikationsplan CGM BMP bereits in Benutzung haben, können wir Ihnen den Elektronischen Medikationsplan CGM eMP bis 31.12.2020 zur Verfügung stellen. Für diesen fallen keinerlei Lizenzkosten an.